Regionalbahnen: Deutsche Bahn schaltet Neigetechnik

Die Deutsche Bahn hat am Mittwoch an insgesamt 230 Regionalzügen in ganz Mitteldeutschland erneut die Neigetechnik abgeschaltet.

Grund seien Funktionsfehler, die im Neigetechnik-Antrieb von zwei Fahrzeugen festgestellt worden waren, gab die Bahn an. Die betroffenen Bauteile seien erst kurz zuvor ausgetauscht worden.

Die Bahn will nun die Ursache der Fehler klären und beheben – solange bleibe die Neigetechnik abgeschaltet, hieß es weiter. Wegen der nun geringeren Geschwindigkeit der Züge in Kurven verlängern sich die Fahrzeiten auf einigen Strecken um ca. zehn Minuten.

Von Leipzig aus sind die Strecken nach Chemnitz und Zwickau betroffen. Bereits im Frühjahr hatte es ähnliche Probleme mit der Neigetechnik gegeben.