Regionalliga: Lok Damen-Sieg im Spitzenspiel

In einen ausgeglichen Spiel gewann die 2. Frauenmannschaft am Sonntag das Spitzenspiel bei Blau Weiß Hohen Neuendorf mit 2:1 (1:1). Die Frauen des 1.FC Lokomotive Leipzig machten von Beginn an druck und erarbeiteten sich die ersten Chancen.

Doch in der 21. Minute wurde der Spielverlauf auf den Kopf gestellt, Liza Grimske von Hohen Neuendorf wollte eine Flanke schlagen doch die senkte sich unhaltbar im Tor von Sandra Schumann.

Lok jetzt etwas verunsichert und die Berlinerinnen bester im Spiel, so auch die nächste Chance für Blau Weiß als eine Berlinerin allein auf Sandra Schumann zu lief aber in Schumann ihren Meister fand.

Das Tresp Team nahm jetzt die Zweikämpfe besser an und wurde in der 45. Minute belohnt. Corinna Vogg legte sehr gut auf Beyer auf und Sie vollendet zum 1:1. Nach der Pause Lok sofort wieder im Spiel und diesmal Corinna Vogg ganz allein vor der Torhüterin und erhöhte auf 2:1.

Man merkte jetzt beiden Teams an dass sie den Sieg wollten und es gab noch Möglichkeiten auf beiden Seiten die aber meist überhastet vergeben wurden. Das Team von Trainer Sven Thoß um den Ausgleich bemüht aber die Lok Frauen im Abwehrverhalten fehlerfrei und brachte sicher den Sieg über die Zeit.

Schumann, – Rademacher, Koch, Börner, Dettmer (52.Görner),- Hohmann, Hennig, Oehler, Beyer, – Wutzler (70.Piatkowki), Vogg (79. Reichenbach)

Tore: 1:0 21.Grimske, 1:1 45.Beyer, 1:2 47.Vogg

Zuschauer 122