Regionalversorger Mitgas erhöht Erdgaspreis

Gröbers (dapd-lth). Der regionale Gasversorger Mitgas erhöht die Preise. Zum 1. Januar steigt der Arbeitspreis um 0,75 Cent je Kilowattstunde, der Grundpreis bleibt unverändert, wie die Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH am Freitag in Gröbers mitteilte.

Bei einem durchschnittlichen Jahresverbrauch eines Vier-Personen-Haushalts von 20.000 Kilowattstunden entspricht das einem Anstieg von 12,50 Euro pro Monat. Der Preis für Flüssiggas erhöht sich um 0,99 Cent pro Kilowattstunde. Die Erhöhung wurde mit steigenden Bezugskosten für Erdgas begründet.

„Während viele Versorger in diesem Jahr bereits frühzeitig ihre Tarife erhöht haben, konnten wir unseren Kunden seit 2010 bis in die diesjährige Heizperiode hinein stabile Preise bieten“, sagte Geschäftsführer Andreas Auerbach.

Mitgas ist nach eigenen Angaben der größte regionale Gasversorger in Ostdeutschland. Das Versorgungsgebiet erstreckt sich über das südliche Sachsen-Anhalt, Westsachsen und Teile Thüringens. Hauptanteilseigner sind die envia Mitteldeutsche Energie AG mit 75,39 Prozent und die Verbundnetz Gas Aktiengesellschaft (VNG) mit 24,6 Prozent.

( www.mitgas.de )

dapd

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar