Regis – Breitingen die Kleinstadt voller Leben

Leipzig und sein Neuseenland mit den vielen Naherholungsseen hat auch einen südlichen Zipfel, die Kleinstadt Regis-Breitingen.  Lesen Sie bei LEIPZIG FERNSEHEN Online eine Zuschauernachricht von Udo Zagrodnik. +++

Sie liegt auf halber Strecke zwischen „Zwiebel“ Borna und dem geschichtsträchtigen (Skat) Altenburg.

Die meisten Zuschauer des Leipzig Fernsehen kennen die Pleißestadt Regis – Breitingen durch sportliche Zuschauernachrichten (Bezirksfußball) b.z.w. das Pleißehochwasser vom vergangenen Jahr (August / September). Doch da ist noch vieles mehr was Erwähnung finden sollte. Die Stadt Regis (mit Rathaus) und das Dorf Breitingen (mit Bahnhof) vereinigten sich 1920 zur Stadt Regis – Breitingen.

Die Kleinstadt zählt noch zu den Intakten. Zum gesellschaftlichen Leben tragen bei das Rathaus, die Grund- und Mittelschule, Supermärkte, ein Kreditinstitut (Sparkasse), Arztpraxen, Apotheke, Gaststätten (mit Übernachtungszimmern), viele & verschiedenste Vereine (auch über 200 Kleingärten) und Wohngebiete. Zum Wandern laden ein die 13 Breitingener – Haselbacher Teiche, die sich im Sächsisch- Thüringischen Grenzgebiet befinden. In diesem Zusammenhang sollte auch die Kohlebahn Erwähnung finden. Gegenüber dem Bahnhofvorplatz hat sie einen Haltepunkt und fährt bis Meuselwitz. Und dort kann man historische Schienenfahrzeuge aus Bergbautagen besichtigen.

Schön wohnen kann man (unter anderem / mit und ohne Balkon) in der Wohnungsgenossenschaft Regis – Breitingen eG und ihren sanierten Wohnblöcken, mit Büro in der Straße des Fortschritts 17. Sie befinden sich im Altneubau und haben eine ruhige Wohnlage, mit Supermarkt und Gaststätten.

Eine Besonderheit ist das der Regiser Halbfassbrunnen (wie das Völkerschlachtdenkmal) im Jahre 2013 sein 100- jähriges Jubiläum feiert. Und dieser hat im Hessischen Seeheim – Jungenheim (südlich von Darmstadt) einen zwei Jahre älteren Zwilling.

Die Kleinstadt Regis – Breitingen (mit ihren Ortsteilen Ramsdorf, Wildenhain und Hagenest) hat Anschluss an öffentliche Verkehrsmittel (Bus / Bahn) und Anbindung an die Bundestraße 93. Per Regionalbahn in Richtung Altenburg sind es vom Leipziger Hauptbahnhof aus rund vierzig Minuten.

Näheres können Sie auch auf der umfangreichen Homepage erfahren, die von der Firma Gebr. Rabe gemacht wird.

http://www.regis-breitingen.de/index.html

Also dann auf Wiedersehen in der Pleißestadt Regis – Breitingen.
Ergänzung zur Wohnungsgenossenschaft, Ansprechpartner sind Herr Andreas Vogt und Carsten Kledzinski. WG – Telefon: -034343/51748-

U.Zag. / R. – Brtg. b.LE