Regis-Breitingen: Landesliga – Bornaer SV vs. SV Naunhof

Die Welt schaut zurzeit zu den Olympischen Winterspielen im fernen kanadischen Vancouver. Und Leipzig mit seinen Neuseenland schaut nach Regis-Breitingen. Dort wurde am Samstagnachmittag Fußball-Landesliga gespielt.

Am Samstag – Vormittag haben Fußballer des heimischen SVR, unterstützt von Bauhoffahrzeugen, im Dr. Fritz – Fröhlich – Stadion den Kunstrasen freigeschoben. Somit wurden Rahmenbedingungen geschaffen, das die großen Kreisstädter aus dem nahen Borna für ihr Pflichtspiel umziehen konnten. Somit konnte der Landesligafußball „Bornaer SV gg. SV Naunhof“ rollen.

Rund einhundertzwanzig Zuschauer waren gekommen und sie sahen von beiden Teams ein kämpferisches Spiel. Schiedsrichterin Ina Michel vom SV Blau-Gelb Stolpen hatte das Spiel im Griff und war eine souveräne Leiterin. Während der gesamten neunzig Spielminuten ergaben sich auf beiden Seiten nur einzelne, gefährliche Torszenen. Und die wurden von den Abwehrreihen und Torhütern vernichtet. Somit blieb es am Spielende beim 0:0, also torlos. Das Unentscheiden nütze beiden Teams wenig. Die Wyhrastädter vom Bornaer SV (13.) und die Muldentaler vom SV Naunhof (14.) bleiben (in der Landesliga Sachsen) mit jeweils zwölf Punkten knapp vor den beiden Abstiegrängen.

Am Sonntag (14.02.) testet 14 Uhr der SV Heuersdorf gegen das Volkssportteam Benndorf. Und es sollen weitere Spiele auf dem Kunstrasen des Dr. Fritz-Fröhlich-Stadions ausgetragen werden. Der SVR-Vorsitzende Werner Heiche hat schon Anfragen.

U.Zag.