Regis gewinnt einseitiges Spiel / SV Regis – Breitingen (1:0) 3:0 SV Eula

In der Fußball – Kreisoberliga Muldental / Leipziger Land fand ein Derby statt. Im heimischen Dr. Fritz – Fröhlich – Stadion gewannen die Pleißestädter vom SV Regis – Breitingen mit 3:0 Toren gegen den SV Eula. P.S. Angemerkt, Eula liegt an der B95 und ist ein Ortsteil von Borna. +++

In der Fußball – Kreisoberliga gewann der SV Regis – Breitingen das einseitige Derby mit 3:0 Toren gegen den SV Eula.

Von Beginn an waren die Platzherren spielbestimmend. Bereits in der ersten Spielminute hatte Sven Streitberg den Torschuss auf dem Fuß, doch er scheiterte. Auch der nachfolgende Eckball brachte Torgefahr. In der Folgezeit war das Spielgeschehen überwiegend in der Eulaer Hälfte ohne das etwas Zählbares dabei heraussprang. Bei einem der wenigen Eulaer Konter hätte beinahe Thomas Winkler aus 25 m Entfernung das Tor getroffen (27.). Einen Rene´ Jeremiasch – Freistoß in Höhe der Mittelinie getreten, vermichtete Torhüter Rico Rauer per Faustabwehr (36.). Vier Minuten vor der Pause fiel dann das erlösende 1:0 für Regis. Nach einem Doppelpass mit Maik Günther war Falk Hieltscher zur Stelle und machte das Tor. In der Nachspielzeit war Sören Paul im Strafraum in Ballbesitz und donnerte den Ball übers Tor. Somit blieb es beim 1:0 für Regis.

Nach dem Seitenwechsel blieben die Platzherren (um ihren Trainer Ronald Werner) spielbestimmend. So waren kurz hintereinander drei gute Regiser Torchancen. Zunächst brachte Sven Streitberg den Ball nicht über die Torlinie (52.). Nur eine Minute später vernichtete Torwart Mario Müller einen Falk Hieltscher – Ball. Und nach einem Torsten Streitberg – Paß verstolperte Sören Paul den Ball im Strafraum (56.) Im Gegenzug kam ein 30 m Fernschuss des Eulaers Marcel Stange (57.), der übers Regiser Tor ging. Einen 25 m Freistoß von Alexander Wendt vernichtete Torhüter Müller per Faustabwehr und im Nachsetzen scheiterte Falk Hieltscher (62.). Die Vorentscheidung in diesem Derby fiel zwanzig Minuten vor Schluß (70.). Von Rechtsaußen flankte Mario Döring in den Eulaer Strafraum. Sören Paul traf nur den Pfosten und im Nachsetzen markierte Falk Hieltscher das 2:0, was in diesem Spiel sein 2.Tor war. Bei einem der Eulaer Konter marschierte auf Rechts David Wadewitz, der zu Marcel Stange paßte und dieser aus Nahdistanz per Kopfball nur den rechten Pfosten traf. Die entgültige Spielentscheidung fiel in den Schlußminuten. Von Halbrechts kam ein Christoph Winter – Paß zu Sven Streitberg, der zum 3:0 Endstand vollendete (86.). Am nächsten Samstag wird es für die Regiser schwerer werden, an der Jahnbaude im Spitzenspiel gegen Chemie Böhlen (Anstoß 15 Uhr).

U.Zag. / 27.08.2011

Die Statistik: 41.Min. 1:0 Falk Hieltscher, 70.Min. 2:0 Falk Hieltscher, 86.Min. 3:0 Sven Streiberg ///
Zuschauer: fünfundsiebzig (=75 Z.)
Schiedsrichter: Ronny Rühlemann, Ass. Max Bringmann und Hans – Jürgen Büttner.
SVR: Rauer, Torsten Streitberg, Hergesell, Liedtke (74.St. Winkler), Sven Streitberg, Hiltscher, Paul (74.Kuhrau), Maik Günther, Wendt (63.Winter), Schubert, MK Döring ///
Eula: Müller, Bischoff, Scheibe, Th. Winkler (46.Hain), Baumann, Siemann, Bauer (79.Reim), Stange, Jeremiasch, Wadewitz, Frank ///
U.Zag. / 27.08.2011