Reichenhain holt Punkt in Einsiedel

In der Fußball-Kreisliga hat Spitzenreiter Viktoria Einsiedel beim 1:1 gegen Stahl Reichenhain zwei wichtige Punkte eingebüßt und muss den FSV Grün-Weiß Klaffenbach, der noch mit einem Spiel im Rückstand ist, aufschließen lassen.

Die Reichenhainer waren beim Tabellenführer durch einen verwandelten Strafstoß durch Mette (28.) in Führung gegangen, die die Viktoria durch Scheffler (55.) nur noch ausgleichen konnte. Die grün-weißen Klaffenbacher, als einzige Mannschaft der Liga noch ohne Saisoniederlage, bezwangen durch Tore von Schulz (12.) und Wildenhain (65.) Blau-Weiß Chemnitz mit 2:0. Außerdem gab es am 9. Spieltag drei Heimsiege, wobei die Gastgeber jeweils vier Treffer erzielten.

Mit 4:0 schlug Handwerk Rabenstein II das noch ohne Punkt dastehende Schlusslicht USG Chemnitz. Dabei traf Routinier Patrick Saupe erneut doppelt und mausert sich zum Torjäger der Liga. Lok Chemnitz setzte sich mit 4:1 über den TSV IFA Chemnitz II hinweg, wobei Winter per Doppelpack den Torreigen eröffnete. Mit 4:3 bezwang CSV Siegmar (2 x Lorenz) den TSV Germania II. Die Spiele in Bernsdorf und Röhrsdorf fielen aus.