Reifen rollen für den Klimaschutz

Auch bei Winterreifen sollten Sie auf spritsparende Modelle setzen!

Winterzeit ist Winterreifenzeit. Wer sich für die kalte Jahreszeit rüsten will und keine geeigneten Reifen aus dem Vorjahr besitzt, sollte sich jetzt nach neuen umschauen. Dabei zählen aber nicht nur Griffigkeit und Fahrstabilität, sondern auch Umweltaspekte. Denn diese sorgen unter anderem für einen geringeren Spritverbrauch.

„Wer also Geld sparen möchte, sollte einen Reifen wählen, der einen geringen Rollwiderstand besitzt“, empfiehlt Andreas Ende von der Verbraucherallianz fürs Klima bei der Verbraucherzentrale Sachsen. „Der Verbrauch von Kraftstoff ist direkt vom sogenannten Rollwiderstand abhängig. Rollt der Reifen leichter, schont der Verbraucher somit auch den Geldbeutel.“ Mittlerweile sind auch für die Wintersaison eine große Anzahl dieser Leichtlaufreifen am Markt, die mit den herkömmlichen Produkten in allen Kategorien mithalten können.

So erhielten acht der 20 Leichtlaufreifen, die von der Stiftung Warentest untersucht wurden (Test 10/2009), das Prädikat gut, und überzeugten so auch im Gesamtvergleich. Insgesamt überprüften die Tester 34 Reifen und verliehen zwölfmal das Prädikat gut. Voraussichtlich ab 2012 soll zudem ein Energielabel der EU Aufschluss über die folgenden Reifeneigenschaften geben: Rollwiderstand, Bremsleistung auf nasser Fahrbahn und Abrollgeräusch.

Das Sparpotenzial eines geringen Rollwiderstandes soll aber laut Stiftung Warentest auch nicht überschätzt werden. Vor allem die individuelle Fahrweise ist entscheidend für den Spritverbrauch. Schnelles Hochschalten und vorausschauendes Fahren verbessern die Spritbilanz, während sich ein zu hoher Windwiderstand durch einen Dachträger oder unnötiger Ballast negativ auswirken. Auch im Winter gilt es, regelmäßig den Reifendruck zu überprüfen. Insgesamt können so bis zu 30 Prozent Treibstoff gespart werden, so dass sich auch der CO2-Ausstoß entsprechend vermindert.

Verbraucher sollten sich spätestens jetzt um neue Winterreifen kümmern und diese im Fachhandel bestellen, da durch die Abwrackprämie eine hohe Nachfrage erwartet wird und erste Branchenverbände auf mögliche Engpässe hinweisen.

  Bei starkem Schnee hilft aber auch der beste und klimafreundlichste Reifen nichts. Deshalb sicherer und entspannter mit Bahn und Bus zum Ziel.

Quelle: Verbraucherzentrale Sachsen

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar