Reifenstecher bei „Kripo live“

Chemnitz – Nachdem es in der letzten Woche erneut Fälle von zerstochenen Autoreifen in Chemnitz gab, wird der Chemnitzer Reifenstecher nun Thema bei „Kripo live“ im MRD.

© Härtelpress

Noch einmal wird die Chemnitzer Polizei in der Sendung „Kripo live“ die Fälle des Chemnitzer Reifenstechers vorstellen. In der Sendung wird jeden Sonntag, 19.50 Uhr nach unbekannten Tätern gefahndet.

In der Nacht vom 26. zum 27. Januar 2017 waren nach derzeitigem Stand 20 Fahrzeuge angegriffen worden.

Seit Mai 2016 wurden über 350 Autos beschädigt, indem mindestens ein Reifen zerstochen wurde. Betroffen waren vornehmlich Fahrzeuge, die in den Stadtteilen Sonnenberg, Gablenz und Kaßberg und in der Mehrzahl verkehrswidrig abgestellt waren. Mitte Oktober 2016 lobte die Polizeidirektion Chemnitz 3 000 Euro aus für Hinweise, die zur Ergreifung des oder der Täter führen.

Hinweise zu dieser Serie von Sachbeschädigungen und zu dem oder den Tätern nimmt die Chemnitzer Polizei unter Telefon 0371 387-4201 entgegen, aber auch jede andere Polizeidienststelle.