Reisebusse festgefahren

Sehmatal: Zwei Reisebusse mit 23 Insassen und mit 50 Insassen waren am Dienstagabend auf dem Weg nach Oberwiesenthal.

Die Fahrer der Busse beachteten offenbar nicht die Beschilderung und fuhren in die gesperrte und damit nicht geräumte Umgehungsstraße ein. Dort fuhren sich die Fahrzeuge nach wenigen Metern fest.

Über Notruf informierten die Busfahrer gegen 18:20 Uhr die Polizei. Die Beamten verständigten die Feuerwehr.

Gegen 20:35 Uhr war der erste Bus aus seiner misslichen Lage befreit, gegen 21:00 Uhr auch der zweite. Die Busse konnten unbeschädigt die Fahrt fortsetzen. Die 73 Fahrgäste kamen nach hier vorliegenden Informationen wohlbehalten in Oberwiesenthal an.