Reisemesse macht Lust auf exotische Ziele

Am Wochenende können Sie Ihr Fernweh stillen, dann öffnet die Reisemesse wieder ihre Türen in Dresden.

Immer mehr Menschen entdecken Kreuzfahrten für sich und die Dresdner Reisemesse reagiert darauf mit einem eigenen Schwerpunkt. An diesem Modell können Besucher gleich ihre Kabine vor Ort aussuchen, in Halle 2 sind alle wichtigen Reedereien vertreten.

Partnerland der Messe ist Madagaskar. Auch wenn die Zeichentrickfiguren aus dem gleichnamigen Film hier sehr beliebt sind, als Reiseziel ist das französischsprachige Madagaskar für Deutsche noch Neuland. Dabei ist die viertgrößte Insel der Welt so vielfältig wie ein kleiner Kontinent.

Interview im Video mit LAWIS RAHERINAINA, Reiseveranstalter aus Madagaskar

In der Afrikalounge können Besucher mit einheimischen Reiseleitern ins Gespräch kommen und Vorträge erleben.

Konflikte in Afrika, aber auch vielen anderen Teilen der Welt lassen Reiseveranstalter derzeit ihr Programm umstellen. Nach dem Ebolaausbruch in Westafrika nimmt zum Beispiel Schulz aktiv Reisen aus Dresden verstärkt den Süden des Kontinents ins Visier.

Interview im Video mit FRANK SCHULZ Reiseveranstalter aus Dresden

Neben dem Mittelmeerraum und den Kanaren rückt der Osten nun wieder stärker ins Interesse.

Interview im Video mit FRANK SCHULZ Reiseveranstalter aus Dresden

Doch nicht alle Urlauber schweifen in die Ferne. Für immer mehr liegt das Gute ganz nah. Camping und Caravaning legt sein etwas angestaubtes Image ab und wird immer interessanter für junge Leute und Familien.

Interview im Video mit JENS BOHGE Vorsitzender Campingverband Sachsen

Das Wohnmobil bietet dabei die Freiheit, bei schönem Wetter einfach übers Wochenende in einen Kurzurlaub zu starten. Laut Campingverband sind die Ziele dann meist in Sachsen oder nur 100 Kilometer weiter. 630.000 Campingübernachtungen gab es im vergangenen Jahr bis Oktober in Sachsen, ein Plus von 4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Alles was das Camper- und Wohnmobilherz begehrt, findet sich auf der Dresdner Reisemesse in Halle 1. Vom einfachen Wohnwagen bis zur 200.000 Euro teuren Luxusausführung.

Die Reisemesse öffnet ihre Türen von Freitag bis Sonntag jeweils 10 bis 18 Uhr.