Reitturnier begeistert Chemnitzer

Vor ausverkauften Reihen hat am vergangenen Wochenende der „Große Preis von Sachsen“ in der Chemnitz-Arena stattgefunden.

Das Spring-Reitturnier fand das erste Mal in Chemnitz statt und zog mehr als 12.500 Besucher von Freitag bis Sonntag in die Messehalle.

Neben dem eigentlichen Turnier, das in verschiedenen Kategorien durchgeführt wurde, kamen die Pferdefans bei einem umfangreichen Rahmen- und Showprogramm auf ihre Kosten.

Beim „Großen Preis von Sachsen“ gingen zahlreiche Topreiter aus dem In- und Ausland an den Start. Den Sieg und 25.000 Euro Preisgeld sicherte sich der Däne Sören Pedersen.

Außerdem gewann Pedersen auch den Ehrenpreis und damit ein neues Auto. Insgesamt waren an diesem Wochenende 130 Reiter mit rund 400 Pferden vor Ort.

Diese gingen in 15 Prüfungen an den Start. Für die Premiere der Veranstaltung in Chemnitz waren Teilnehmer und Besucher voll des Lobes.

Die Zeichen für eine Fortsetzung im kommenden Jahr stehen laut dem Veranstalter deshalb gut.

Interview: Henry Heckel – Turnierleiter

Der „Große Preis von Sachsen“ wurde in den vergangenen zehn Jahren jeweils in Zwickau veranstaltet.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar