Rekord bei Chemnitzer Benefizlauf

Chemnitz – Die Benefizaktion „Laufend gegen Krebs“ hat am Mittwoch in Chemnitz einen neuen Teilnehmerrekord verzeichnen können.

Am Nachmittag drehten genau 816 Läuferinnen und Läufer jeden Alters ihre Runden auf dem Sportplatz der TU Chemnitz – so viel wie noch nie. Gemeinsam legten sie insgesamt 17.000 Runden und 6.800 Kilometer zurück. Neben Einzelläufern waren auch in diesem Jahr wieder viele Vereine und Firmen mit Teams am Start.

Wichtig war dabei nicht der jeweilige Fitness-Stand der Läufer, sondern der Spaß an der Bewegung und der gute Zweck. Denn für jede gelaufene Runde spenden die Läufer oder ein selbst gewählter Sponsor einen Betrag für die Krebshilfe. Durch dieses Engagement erhielt beispielsweise der Elternverein krebskranker Kinder in Chemnitz 5.400 Euro durch die Erlöse im vergangenen Jahr.

Der Benefizlauf fand diesmal bereits zum 6. Mal in Chemnitz statt. Jedes Jahr aufs Neue hat die Veranstaltung dabei mehr Teilnehmer angezogen. Dem Sportplatz der TU Chemnitz wollen die Organisatoren in den kommenden Jahren treu bleiben.

„Laufend gegen Krebs“ ist eine Gemeinschaftsaktion der Sächsischen Krebsgesellschaft, der TU Chemnitz und dem Chemnitzer Stadtsportbund.