Rekord-Bewerberzahl an der TU-Dresden

Die Zahl der Bewerber für Kommunikationswissenschaft an der TU Dresden hat einen neuen Höchststand erreicht. Zum neuen Wintersemester wollen insgesamt 1325 junge Menschen einen der 100 Plätze. +++

Das sind 133 Bewerber mehr als im vergangenen Jahr und damit so viel wie noch nie zuvor. Mit 1196 Bewerbern auf den 2004 eingeführten Bachelor-Studiengang „Medienfor-schung/Medienpraxis“ bietet das Institut einen der sechs beliebtesten Studiengänge der gesamten Technischen Universität an, neben Fächern wie Psychologie oder Wirtschaftswis-senschaften.

Die diesjährige Bewerberzahl entspricht einem Zuwachs von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch der 2007 eingeführte Master-Studiengang „Angewandte Medi-enforschung“ erfreut sich konstanter Beliebtheit: 129 Bewerber kämpfen um die 25 zur Ver-fügung stehenden Plätze.

Die seit Einführung des Faches an der TU stetig wachsende Anzahl an Bewerbern zeige da-bei nicht nur die Attraktivität der Studiengänge, sondern auch die ungebrochene Relevanz von Medien und Kommunikation im Alltag und der Gesellschaft, so Prof. Dr. Wolfgang Donsbach, Direktor des IfK.

Quelle: Technische Universität Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!