Rekordergebnis beim Opernball – 100.000 Euro Scheck übergeben

Leipzig - Am Montag konnte der Erlös der Tombola vom Leipziger Opernball an die Stiftung "Leipzig hilft Kindern" übergeben werden. Mit der Hilfe von Hauptsponsor Porsche wurde der Erlös auf 100.000 Euro aufgestockt.

Strahlende Augen im Grünauer Heizhaus am Montagnachmittag. Mit einer Spendensumme von 100.000 Euro konnte Erlös der Tombola des Leipziger Opernballs an die Stiftung "Leipzig hilft Kindern" übergeben werden. Ein Rekordergebnis, dass die Vorsitzende der Stiftung Dr. Claudia Nerius entgegen nehmen konnte. Das Heizhaus in Grünau ist eines von mehreren sozialen Projekten, dass mit diesem Geld unterstützt werden kann.

Jugendliche jeden Alters finden hier 365 Tage im Jahr eine offene tür und ein offenes Ohr für ihre Probleme. Beiheimatet ist hier auch das Projekt "Grünau Moves", bei dem den Jugendlichen Kostenfreie Tanz- und Ernährungskurse angeboten werden können. Die Vorsitzende der Stiftung zeigte sich begeistert eine so hohe Spendensumme entgegen nehmen zu können.

© Leipzig Fernsehen

Den Scheck mit überreichte auch Schauspieler und Markenbotschafter Richy Müller, der sich fasziniert von der Arbeit des Heizhauses zeigte, auch wenn er sich selbst nicht mehr aufs Brett wagt. Im Heizhaus finden Hunderte Jugendliche aus der Umgebung mit ihren Problemen einen Ort, bei dem sich um Sie gekümmert wird oder Sie einfach ein paar Runden auf der Bahn drehen können. Sei es bei Problemen im Elternhaus oder in der Schule.

Maßgeblich für das Rekordergebnis von 100.000 Euro zeigte sich mit Porsche der Hauptsponsor des Opernballs verantwortlich. Knapp 85.700 € wurden durch die Tombola und den Hauptpreis, einem Macan erzielt. Noch am Abend stockte der Automobilhersteller das Ergebnis spontan auf die Rekordsumme auf. Der Vorsitzende der Geschäftsführung Gerd Rupp. Zahlreiche Projekte profitieren bereits von der Spendensumme, Soziale Einrichtungen können sich ganzjährig bei der Stiftung Leipzig Hilft Kindern um eine Förderung bewerben. Der nächste Opernball steigt am 17. Oktober, dann wieder mit einem sportlichen Hauptgewinn von Porsche, soviel steht bereits fest. Mitte Januar wird dann wohl auch das Partnerland bekannt gegeben.