Remis gegen Madrid

Mit einer starken kämpferischen Leistung, vor allem in der Abwehr, hat Dynamo Dresden im letzten Test vor dem Saison-Start ein 0:0 gegen Atletico Madrid errungen.

Ein Klassenunterschied zum spanischen Erstligisten war über weite Strecken nicht zu erkennen.

Erst in der zweiten Halbzeit, als Madrid Top-Spieler, wie Costinha, Maxi Rodriguez und Fernando Torres einwechselte, wurden die Spanier stärker.

Die gefährlichste Dynamo Torchance hatte Patrick Würll, der in der 75. Minute einnetzte. Doch der Neu-Dresdner stand im Abseits.

Mit dem Unentschieden gegen den spanischen Erstligisten brauchen die Schwarz-Gelben vor dem ersten Regionalligaspieltag keine Angst zu haben.

Mit einer ähnlichen Leistung wie am vergangenen Samstag sind die ersten Heimpunkte gegen Kiel sicherlich realistisch.

Machen Sie mit bei unserer Umfrage: Schafft Dynamo den direkten Wiederaufstieg?