Remis in letzter Minute beim Sachsenderby

Sachsen - Die Handballer des SC DHfK Leipzig haben am Sonntagabend ihr letztes Testspiel vor dem Start der Rückrunde bestritten. In der kleinen Arena in Leipzig trennten sich die Leipziger von der HC Elbflorenz mit 32:32.

Derby-Charakter stand in der Luft - traditionell haben die Grün-Weißen im letzten Vorbereitungsspiel gegen den HC Elbflorenz Dresden gespielt. Mit einem jungen Team und ohne die WM-Spieler konnten sich die Messestädter in der ersten Halbzeit eine Drei-Tore-Führung aufbauen. Mit 18:15 verließen die Teams nach 30 Minuten den Platz. Zu Beginn der zweiten Hälfte startete das Team von Cheftrainer André Haber gut in die Partie und baute weiter den Vorsprung aus. Mit zunehmender Zeit schlichen sich jedoch unnötige Fehler in das Spiel der Leipziger ein, wodurch der HC Elbflorenz in der letzten Minute der Partie noch zum Ausgleich kam. Für den SC DHfK war das ein guter Test, bei dem vor allem in der Defensive noch einige Defizite aufgezeigt wurden, mit denen sich das Trainerteam auseinandersetzen werden muss.