Renaissance Hotel in Chemnitz demnächst mit neuem Namen und verändertem Konzept

Penta-Hotels – so hieß vor etlichen Jahren eine Hotelgruppe, die von verschiedenen Fluggesellschaften gemeinsam betrieben wurde.

Auch die Lufthansa war dabei. Später wurden die Hotels von der CTF Gruppe übernommen und unter dem Namen Renaissance weitergeführt. Die Hotelmarke Penta ruhte dann einige Jahre und jetzt will CTF Hotels aus Frankfurt/Main den Namen wieder beleben – nach bereits fünf Hoteleröffnungen in Deutschland in diesem Jahr wird am 1. Februar 2008 das zuvor von Marriott geführte Renaissance in Chemnitz umbenannt. Das Hotel, das ruhig auf dem Schlossberg mit Blick auf die Altstadt liegt, bietet seinen Gästen 226 bequeme und elegante Gästezimmer mit allen Annehmlichkeiten eines erstklassigen Hotels.

Der Geschäftsführer von Penta Hotels, Peter Voit, erläutert die Bedeutung des Namenswechsels: „Mit der Marke Penta wollen wir erstarrte Paradigmen durchbrechen und uns an dem orientieren, was der Gast heute wirklich braucht und bezahlen möchte.“

Um die Pläne umzusetzen, wird die Frankfurter Gesellschaft einen siebenstelligen Betrag in das Chemnitzer Haus investieren. Neu gestaltet werden vor allem die Zimmer, die Lobby, das Restaurant und die Bar. „Ich möchte noch nicht die Details verraten,“ erklärt Peter Voit, „aber wir können versprechen, dass Restaurant, Bar und Hotelhalle ein so angenehmer, lässiger und schöner Ort werden, dass sich nicht nur Hotelgäste, sondern auch die Chemnitzer hier wohl fühlen werden.“

Das Hotel erhält eine zeitgemäße Inneneinrichtung, für deren Konzeption der italienische Stardesigner und Architekt Matteo Thun gewonnen werden konnte.

Personell soll sich nichts ändern. Pächter des Objekts bleibt die zur CTF Gruppe gehörende Hotel Property Investors UK Ltd.. Effektiv wird der Namenswechsel am 1. Februar 2008.

Details zu dem neuen Konzept wird Penta Hotels in den nächsten Wochen und Monaten noch veröffentlichen. Man darf gespannt sein, mit welchen Ideen Penta seine Wiedergeburt erleben wird.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar