Renitenter Buntmetalldieb in Dresden-Friedrichstadt gestellt

Dank des couragierten Handelns zweier Männer (26 und 46) konnte die Dresdner Polizei Mittwochmorgen einen Buntmetalldieb (27) vorläufig festnehmen. +++

Als die beiden Männer zu Arbeitsbeginn das Gelände ihrer Firma an der Friedrichstraße betraten, sahen sie einen jungen Mann vom Grundstück flüchten. Die beiden liefen daraufhin in diese Richtung und bemerkten den Unbekannten auf dem Nachbargrundstück. Als sie ihn ansprachen, flüchtete er. Die Mitarbeiter nahmen die Verfolgung auf und konnten den Mann noch auf der Friedrichstraße stellen und festhalten. Dabei wehrte er sich und bedrohte die Anwesenden. Er schlug dem 46-Jährigen gegen den Kopf und biss ihn in die Hand. Mit Hilfe zweier weiterer Passanten konnten sie den jungen Mann bis zum Eintreffen der alarmierten Polizeibeamten festhalten. Diese nahmen den 27-Jährigen schließlich fest.

Wie sich herausstellte, hatte er aus einem Container auf dem Firmengelände rund zwei Kilogramm Kupferkabel gestohlen. Diese hatte der Dresdner in seinem Rucksack. Außerdem fanden die Polizisten im Rucksack Werkzeuge sowie Betäubungsmittel.

Die Dresdner Polizei ermittelt gegen den 27-jährigen wegen räuberischen Diebstahls, Bedrohung und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!