Rennschaf Penny will nach dem Titel greifen

Leipzig – Penny ist ein Rennschaf der Rasse Bluefaced-Leicester. Penny hat einen großen Traum – ein Rennen mit den ganz großen auf der Galopprennbahn Scheibenholz zu absolvieren. Doch Trainer und Besitzer, Henry Seifert winkt ab. Also muss sich Penny mit ihren britischen Rennkollegen im 100 Meter Rennen messen.

 

 

Dort ist sie nämlich Favoritin. Rennleiter, Trainer und Schäfer Henry Seifert steckt noch die Rennstrecke ab, füllt auf dem Siegertreppchen den Gewinnerschmauß ein. Dass das Schafs-Rennen am Samstag zum internationalen Renntag überhaupt stattfinden wird, ist auf die Initiative des Schäfers zurückzuführen. Der Startschuss ist gefallen, Penny hat Startschwierigkeiten und kommt leider nur als dritte ins Ziel, Siegerin für das Proberennen ist Cindy. Und hier kommt die Analyse von Trainer Seifert. Am Samstag gehts dann zur großen Premiere mit Publikum auf die Strecke, wetten kann man auf die Schafe allerdings nicht. Ob dann auch wieder Cindy die Nase vorne hat, oder doch Penny ihre Stärken ausspielt, wird davon abhängen, wen das satte Grün am meisten ablenken wird.