Rentner aus Mockau sperrt sich aus – „Einbruch“ über Kellerfenster geht schief

Am Sonntagabend musste die Leipziger Feuerwehr in der Herzenstraße einen älteren Herren aus einem Kellerfenster befreien. Der Mann hatte sich selbst ausgesperrt und versucht, so wieder in sein Haus zu gelangen. +++

Als der Senior versuchte, sich durch das kleine Fenster zu zwängen, blieb er ersten Erkenntnissen nach mit dem Kopf stecken. Durch seine Hilferufe alarmiert riefen aufmerksame Nachbarn die Feuerwehr, die den mutmaßlichen „Einbrecher“ befreiten. Der Rentner nach seiner Rettung sichtlich geschwächt und musste zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht werden.