Rentner im Leipziger Zentrum verprügelt – Polizei fahndet nach Schläger

Die Tat geschah am 17. Juni 2012 gegen Mitternacht. Ein 72-jähriger Mann verließ die Straßenbahnlinie 9 an der Haltestelle Windmühlenstraße. Kurz darauf wurde er von einem Mann verfolgt und geschlagen. Die Polizei fahndet nun nach dem Mann. +++

Der etwa 30 Jahre alte, mutmaßliche Täter schlug so heftig auf den Rentner ein, dass dieser sich in ärztliche Behandlung begeben musste. Der Schläger selbst verließ den Tatort und stieg an der Haltestelle „Neues Rathaus“ wieder in die Bahn der Linie 9 ein. Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Hilfe bei der Identifizierung des Tatverdächtigen.

Der Mann ist zwischen 30 und 35 Jahre alt, ist circa 1,85 Meter groß, hat eine sportliche Figur, kurze dunkelblonde Haare und ist Brillenträger. Bekleidet war er zum Tatzeitpunkt mit einem braunen T-Shirt mit schwarzer Schrift und eine Dreiviertelhose im Army-Style.

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei dem Polizeirevier Innenstadt, Ritterstraße 17-21 in 04109 Leipzig, Tel. (0341) 710 50, zu melden.