Rentner im Un-Ruhestand an der Comödie Dresden

Rentner haben niemals Zeit. Das beweisen Herbert Köfer und Ingeborg Krabbe im neuen Stück der Comödie Dresden im World Trade Center. +++

Dafür schlüpft Köfer noch einmal in die Rolle von Paul Schmidt, dem viel beschäftigten Rentner aus der DDR-Erfolgsserie. Turbulent und witzig ist auch die Bühnenfassung für die Comödie gelungen.

Obwohl Witwer Paul immer in Aktion ist und seinen Nachbarn mit Rat und Tat zur Seite steht, nagt doch insgeheim die Einsamkeit an ihm. Obwohl an eindeutigen Angeboten der Frauenwelt eigentlich kein Mangel besteht. Frau Jäckel, alias Dorit Gäbler, wäre zum Besipiel nicht abgeneigt.

Doch Paul hilft lieber Elvira ihren Garten schick zu machen. Denn die bewirbt sich um den Titel „Gärtner des Jahres“ in einer Fernsehsendung.

„Rentner haben niemals Zeit“ läuft bis Ende September in der Comödie Dresden.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!