Republikaner nicht im Ausländerbeirat

Der Republikaner Martin Kohlmann sitzt nicht im Ausländerbeirat von Chemnitz.

Das entschied am späten Nachmittag der Stadtrat. Für die 5 Posten der Stadtratsvertreter in dem Gremium gab es 6 Kandidaten. Der Republikaner Kohlmann zog im letzten Wahlgang gegen Günter Meyer von der Perspektive den Kürzeren. Begleitet wurde die Abstimmung zuvor von einer heftigen Debatte. In der sprachen sich sowohl CDU, als auch FDP für Kohlmann aus. Nach Ansicht der Liberalen solle man schließlich das Kommunalwahlergebnis von Chemnitz nicht ignorieren. Die Christdemokraten sahen keinen Handlungsbedarf, da bereits der Sozialausschuss über die Kandidaten beraten hätte.