Restaurationswerkstatt abgebrannt

Gelenau: Die 39-jährige Besitzerin eines Grundstückes mit Wohnhaus und Werkstattgebäude bemerkte in der Nacht zum Donnerstag ein Feuer in der Werkstatt und alarmierte die Feuerwehr.

32 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Gelenau, Herold und Thum waren im Einsatz. Sie konnten jedoch nicht verhindern, dass das Gebäude, in dem sich eine Restaurationswerkstatt mit Farben, Lacken, Möbeln und Werkzeug befand, niederbrannte.

Der Brand war gegen 2.30 Uhr gelöscht. Der Schaden wird vorerst auf mehrere zehntausend Euro geschätzt, nähere Angaben sind noch nicht möglich. Der 45-jährige Eigentümer der Werkstatt, der sich zum Zeitpunkt des Brandes in den Firmenräumen aufhielt, wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei hat die Untersuchungen aufgenommen.

Suchen Sie etwas oder wollen Sie etwas verkaufen? Dann schauen Sie doch mal in unsere kostenlosen Kleinanzeigen

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar