Restaurierte Epitaphien für die Universitätskirche

Seit einiger Zeit werden im neu errichteten Paulinum am Augustusplatz die Epitaphien der ehemaligen Universitätskirche St. Pauli angebracht. +++

Die wertvollen Kunststücke wurden seit 2002 unter Aufsicht der Kustodie der Universität Leipzig aufwendig restauriert.

Bevor im Mai 1968 die Universitätskirche am heutigen Augustusplatz gesprengt wurde, hatte eine Gruppe städtischer Handwerker versucht zu retten, was noch zu retten war. Durch den Zeitdruck konnten nicht alle Epitaphien geborgen werden. Manche von ihnen wurden nur teilweise abgebaut und wieder andere erhielten Schäden während ihrer jahrzehntelangen Lagerung.

Momentan werden im Paulinum vier Epitaphien aus Stein angebracht. Die Stücke aus Holz sollen ihre neue Stätte erst beziehen, wenn die Klimaanlage in Betrieb genommen wurde und die Raumtemperatur stabil ist.

Für die Anbringung der Kunstwerke wird eine besondere Hängetechnologie mit unsichtbaren, hinterlüfteten Edelstahlgerüsten verwendet. Allein die Kosten für diese Hightechanlagen belaufen sich auf 450.000 Euro.