Restaurierte Schlangenvase ist auf dem Dresdner Eliasfriedhof zurück

Der Eliasfriedhof an der Ziegelstraße in Dresden hat jetzt ein imposantes Grabmal aus der Mitte des 19. Jahrhunderts in Form einer Schlangenvase zurückbekommen. Bildhauer Sebastian Hempel hat die Vase restauriert. +++

Dies wurde ermöglicht mit Hilfe von Bundes- und Landesfördermitteln, die dem Eliasfriedhof als national bedeutendes Denkmal zuerkannt wurden.

Die Firma Hempel hat die Vase bereits in den 70iger Jahren gerettet, bevor auch diese wahrscheinlich dem Vandalismus zum Opfer gefallen wäre. Sie wurde von Julius Hempel (†2015) aufwendig restauriert. Fehlende Stücke wurden ersetzt und neu gefertigt.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar