Rettung für Imbiss „Jürgen&Jürgen“

Leipzig - Mit der Sanierung des Karl-Heine-Platzes drohte dem Imbiss "Jürgen&Jürgen" das Aus. In den vergangenen Wochen hatten sich viele Menschen für den Erhalt des Imbisses stark gemacht. Nun die Kehrtwende: Die Stadt bietet dem Imbiss einen alternativen Standort an.

Gute Nachrichten für die Betreiber des Imbiss "Jürgen&Jürgen": Sie können ihren Stand weiter betreiben, müssen dafür jedoch ein paar Meter weiter ziehen. Das teilte die Stadtverwaltung am Freitagnachmittag mit. Der Verkaufsstand muss ab April an den Randbereich des Karl-Heine-Platzes, angrenzend an die Karl-Heine-Straße, rücken. 

Wie berichtet wird der Karl-Heine-Platz umfangreich saniert. Für den Imbiss war ursprünglich keine Platz mehr. Doch viele Menschen hatten sich für den Erhalt des Imbisses eingesetzt und unter anderem eine Petition gestartet. Mit Erfolg, wie sich nun zeigt.

© Leipzig Fernsehen