Rettungsaktion für die Schmetterlinge in Sachsen gestartet

In Sachsen ruft ab sofort die Mitmachaktion „Puppenstuben gesucht – Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“, dazu auf, Freiflächen in Städten und Dörfern so zu pflegen, dass sie Lebensräume für Schmetterlinge werden. +++

Dresden Fernsehen hat eine typische Schmetterlingswiese in Sachsen besucht. Dr. Matthias Nuß vom Senckenberg Museum für Tierkunde Dresden erläutert das Schmetterlingswiesenprojekt.

Staatsminister Thomas Schmidt brachte auf dieser Wiese das erste Schmetterlingswiesenschild an. Nun gilt es, das Projekt mit Leben zu erfüllen, so dass möglichst viele Schmetterlingswiesen im Freistaat entstehen. Das Projekt wird unterstützt aus Zweckerträgen der Lotterie Glücksspirale.

Die Wiese der Naturschutzstation Herrenhaide wird seit Jahren schmetterlingsgerecht gemäht. Wiesenschaumkraut, Sauerampfer, Fingerkraut, Nelken, Hahnenfuß und Knabenkräuter stehen in Blüte und trotz grauen Himmels flogen Falter des Kleinen Wiesenvögelchens (Coenonympha pamphilus). Die grünen Blätter von Rainfarn und vieler Exemplare des Gewöhnlichen Teufelsabbiss versprechen einen reichen Blütenflor im Sommer.

www.schmetterlingswiesen.de