Rettungsübung bei der Dresdner Bergwacht

Übung für den Notfall. Am Rauenstein in der Sächsischen Schweiz haben am Wochenende knapp 30 Mitglieder der Bergwacht Dresden verschiedene Rettungstechniken trainiert. +++

Dabei lag der Schwerpunkt am Samstag bei den Einzelelementen, wie dem Abseilen mit der Korbtrage und der Rettung von Verletzen aus Felsspalten.

Am Sonntag wurden dann komplexe Abläufe geübt. Dabei mussten vermeintlich Verletzte medizinisch versorgt und über verschiedene Rettungstechniken abtransportiert werden. Neben den Spezialtechniken mit Seil und Karabiner wurde dabei auch die Einsatzleitung und die Organisation im Team, sowie die Kommunikation über Funk trainiert.

Wichtig war das Übungswochenendes auch für die Ausbildung der Anwärter der Bergwacht Dresden. Sie wollen sich nach zwei Jahren einer Prüfung stellen.

Dass diese Übungen notwendig sind, zeigen die rund 70 Einsätze, zu denen die Bergwacht in der Sächsischen Schweiz im vergangenen Jahr gerufen wurde.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!