Rettungsverband erhält neue Beatmungsgeräte

Chemnitz- Am Donnerstag wurden im Rettungszentrum Chemnitz-Erzgebirge neue Beatmungsgeräte vorgestellt.

Insgesamt wurden 35 neue Geräte für den Zweckverband angeschafft. Neu in dem Gerät ist unter anderem eine spezielle Beatmungsform für Reanimationen, welche die besonderen Interaktionen von Herzdruckmassage und Beatmung berücksichtigt.

Neben der Handlichkeit der neuen Geräte vereinfachen diese auch die Arbeit der Rettungssanitäter. Nicht nur die Handhabung hat sich bei den neuen Geräten verbessert, sondern auch die Nutzungsbedingungen.

War früher noch eine Sauerstoffflasche für die Benutzung zwingend notwendig, kann die Beatmung nun durch das Gerät selbst stattfinden.

Während die Gerätschaften bereits in Krankenhäusern und im Ausland getestet wurden, ist der Einsatz in Rettungswagen derzeit einzigartig in Deutschland. Insgesamt haben die neuen lebensrettenden Maschinen 400.000 Euro gekostet.