Rettungswagen nachgeschaut – Blechschaden

Lichtenau/OT Oberlichtenau: Eine 51-jährige Golf-Fahrerin und ein hinter ihr fahrender 19-jähriger Opel-Fahrer waren am Montag gegen 21.00 Uhr, auf der S 200 (Chemnitzer Straße) unterwegs.

An der Kreuzung zur Hauptstraße musste die VW-Fahrerin aufgrund eines mit Sondersignal in den Kreuzungsbereich einfahrenden Rettungswagens verkehrsbedingt anhalten.

Der dem VW nachfolgende Opel-Fahrer räumte die Kreuzung und sah laut Polizei dem Rettungswagen nach. Dabei hatte er offensichtlich nicht gesehen, dass die VW-Fahrerin gestoppt hatte und fuhr auf.

Rund 4 000 Euro betragen die Schäden an VW Golf und Opel Meriva. Verletzt wurde niemand.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung