Reudnitz-Thonberg: Einbrecher festgenommen

Sonntagnachmittag, gegen 14 Uhr: Ein idyllischer Spaziergang und dann die böse Überraschung – kurz vor der Rückkehr in die heimische Wohnung im Mehrfamilienhaus in der Dresdner Straße bemerkte der 34-jährige Bewohner die offen stehende Wohnungstür.

In der Wohnung durchsuchte gerade ein Einbrecher laut Polizeiinformationen Räume und Behältnisse. Während der Wohnungsmieter versuchte, den Dieb festzuhalten, wurde der Nachbar herbei geholt.

Gemeinsam schafften sie es, den Einbrecher zu überwältigen. Dies war nicht ganz ungefährlich, denn um sich den Weg zur Flucht frei zu machen, zog der Dieb ein Messer und verletzte den 34-Jährigen dabei im Gesicht, so die Polizei.

Die eintreffenden Beamten nahmen den unter dringendem Tatverdacht stehenden 27-jährigen Tatverdächtigen vorläufig fest. In seinem Rucksack fanden sie nicht nur Einbruchwerkzeug, sondern auch einige Gegenstände vor, die dem Wohnungsmieter gehörten.

Der 34-Jährige musste ärztlich versorgt werden. Noch am gleichen Tag wurde der Tatverdächtige dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der den weiteren Verbleib in der Justizvollzugsanstalt anordnete. Die Ermittlungen werden durch die Kripo geführt.