Revanche mit Eigentorfestival

Dem Chemnitzer Fußballclub ist am Sonntag gegen Meuselwitz die Revanche für die Auswärtsniederlage im Oktober des vergangenen Jahres geglückt.

Im Stadion an der Gellertstrasse bezwangen die Himmelblauen den Zipsendorfer Fußballclub Meuselwitz mit 3:1. Das Kuriose am Spiel war, das die Zuschauer insgesamt drei Eigentore sahen. Zunächst stürmten die Chemnitzer munter drauflos. Nach einigen vergebenen Chancen war es der Meuselwitzer Müller, der nach einer Garbuschewski- Flanke ins eigene Tor traf. In der Offensive blieben die Gäste zunächst harmlos. Nach dem Pausenpfiff konnten die Meuselwitzer dennoch jubeln. Ein Wilke- Kopfball, der eigentlich als Rückgabe für CFC- Keeper Pentke gedacht war, landete im Gehäuse der Himmelblauen. Im Anschluss brachte der eingewechselte Schlosser mit dem einzigen „richtigen“ Treffer die Himmelblauen wieder in Führung. Für das Endergebnis zum 3:1 sorgte Ferl mit dem dritten Eigentor des Spiels. Am Mittwoch, den 21.04.2010 müssen die Chemnitzer zur Nachholpartie des 19. Spieltages bei Tabellenführer SV Babelsberg antreten. 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar