Revolution durch Investition – Hightech Venture Days in Dresden

Dresden - Auch 2018 blicken Europas verheißungsvollste Start-Ups nach Dresden. Bei den 6. Hightech Venture Days in der Gläsernen Manufaktur suchen 40 Jungunternehmer nach geeigneten Investoren für ihre Erfindungen. Wie die Tüfftler und ihre Innovationen unser Leben prägen wollen, haben wir für Sie herausgefunden.

Sie sind jung, kreativ und auf der Suche nach Startkapital. Europas Jungunternehmer präsentieren in der Orangerie der Gläsernen Manufaktur Fingerabdruckmesser für mobile Endgeräte, Roboter, die autistischen Kinder helfen sollen Emotionen zu erkennen oder Möglichkeiten der Gesundheitsprävention.

Die Früherkennung bei Krebserkrankungen hat in den letzten Jahrzehnten große Fortschritte gemacht, bei Rachenraum-, Oral- oder Analkrebs aber habe man versäumt zu forschen, so Weiner. Die Lösung, die ein  Hamburger Start-Up bietet, ist verblüffend einfach und ähnelt dem Testverfahren zur Schwangerschaftfeststellung.

Von Israel bis Norwegen: rund 140 Millionen Euro Risikokapital suchen die 40 Start-Ups bei den 160 Investoren. Sachsen als Standort dieser Zusammenkunft ist kein Zufall. Das Sachsen ein Vorreiter in der Hightech-Branche ist, zeigt sich dadurch, dass sechs der 19 dt. Aussteller aus dem Freistaat kommen.

 

© Sachsen Fernsehen