Richard Wagners 200. Geburtstag – Oper Leipzig feiert den großen Komponisten

In diesen Tagen feiert die Stadt Leipzig einen ihrer berühmtesten Söhne. Richard Wagner. +++

Geboren am 22. Mai 1813, als jüngstes von neun Kindern. Seine Kindheit verbrachte er in Dresden. Seine Jugend und erste Schaffenszeit jedoch wieder in Leipzig.

Im Alter von 20 Jahren komponierte er seine erste große Oper. Die Feen. Die Uraufführung in Leipzig fand jedoch nicht statt, da die Theaterleitung Wagner mit samt seinem Stück ablehnte. Ein Zerwürfnis mit seiner Geburtsstadt war die Folge.

Um so bedeutender ist es, dass Wagner anlässlich seines 200. Geburtstags auf ganz besondere Weise geehrt wird. Und das nicht nur an der Oper Leipzig. Als Alleinstellungsmerkmal zeigt die Oper Leipzig als Einzige die Frühwerke von Wagner.

Komplettiert wird das Wagnerjahr durch den „Ring des Nibelungen“. Den Anfang machte „Das Rheingold“, welches zum ersten Mal seit 40 Jahren wieder szenisch an der Oper Leipzig aufgeführt wird. Mit jeder Spielzeit kommt ein weiterer Teil des „Rings“ hinzu, so dass 2016 der komplette Zyklus zu sehen sein wird.

Neben den Wagner-Aufführungen in der Oper gibt es auch andere Möglichkeiten, sich mit dem Werk des Komponisten zu beschäftigen. Zum Beispiel bei den Wagner Festtagen. Die Meinungen darüber sind in Leipzig allerdings unterschiedlich.

Dichter, Regisseur, Schriftsteller, Dirigent und vor Allem Komponist. Gefeiert für seine Werke, abgelehnt aufgrund seiner politischen Haltung, polarisiert er bis heute. In seinen Werken widmet er sich den Grundelementen menschlichen Daseins, wie Liebe, Hass, Eifersucht und dem Streben nach Macht.

Pünktlich zu seinem 200. Geburtstag wurde auch das neue Denkmal enthüllt. Eine lebensgroße Bronze-Figur des jungen Wagner. Hinter ihr der überdimensionale Schatten seiner Zukunft. Geschaffen vom Bildhauer Stephan Balkenhol, steht sie nun auf dem Klingersockel und vollendet damit einen vor rund 100 Jahren begonnenen Prozess. Eine Sache gibt es in Leipzig allerdings noch nicht. Ein Komponistenhaus für Wagner.

Richard Wagner. Ein außergewöhnlicher Komponist, dessen Person bis heute die Gemüter spaltet. Seine Werke, zu Lebzeiten nicht immer gewürdigt, sind inzwischen aus dem Repertoire der Oper Leipzig nicht mehr wegzudenken.