Richtfest an Gruppenwache Leipzig-Süd

Am Donnerstag wird um 15 Uhr am Rohbau der neuen Gruppenwache Leipzig-Süd in der Zwickauer Straße, ehemaliger Messegrund, der Richtkranz aufgezogen.

Mit dem Bau dieser Feuerwache wird die Anfahrzeit zu Einsatzstellen in den südlichen und südöstlichen Bereichen der Stadt Leipzig erheblich verkürzt. Somit kann die Feuerwehr in Not geratene Bürger schneller erreichen.

Die Gruppenwache Süd ist der erste von drei geplanten Neubauten für die Standortoptimierung der Berufsfeuerwehr, die entsprechend der im Januar des Vorjahres vom Stadtrat beschlossenen Fortschreibung des Brandschutzbedarfsplanes für den Zeitraum von 2010 bis 2015 entstehen sollen. Die Inbetriebnahme der Wache ist für Ende diesen Jahres vorgesehen.

Im Erdgeschoss des Gebäudes befinden sich die Fahrzeughalle mit vier Stellplätzen für Einsatzfahrzeuge, Technik- und Lagerräume. Im ersten Obergeschoss befinden sich der Aufenthaltsbereich mit Küche sowie zwei Büroräume. Das zweite Obergeschoss beherbergt die Ruheräume, sanitären Anlagen und einen Sportraum. Hinter einer Sichtblende wird auf dem Dach weitere Haustechnik und eine Photovoltaikanlage installiert.  

Die neue Feuerwache ist eine der ersten Wachen in Deutschland, die im Passivhausstandart errichtet wird. Bis auf die Fahrzeughalle sind alle Bereiche entsprechend isoliert und mit einer technischen Gebäudeausrüstung versehen, sodass die Abwärme optimal ausgenutzt wird.