Richtfest des Zentrums für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde

Am heutigen Dienstag wurde auf der Baustelle für das Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde des Universitätsklinikums Leipzig Richtfest gefeiert. +++

Mit der Fertigstellung des Rohbaus wurde ein wichtiger Bauabschnitt zur Errichtung des neuen Gebäudes abgeschlossen.

Vor etwa 200 Gästen betonte Prof. Wolfgang E. Fleig, Medizinischer Vorstand des Universitätsklinikums, dass es durch die Anstrengungen des Bereichs Planung und technische Gebäudeverwaltung des Klinikums, der Bauleitung und den beauftragten Unternehmen trotz des kurzen, aber heftigen Wintereinbruchs gelungen sei, den Zeitplan einzuhalten. „Wenn wir im Oktober dieses neue Zentrum einweihen werden, setzen wir eine fast 130jährige Tradition in der wissenschaftlich begründeten Zahnmedizin an diesem Standort fort.“, so Prof. Fleig. 

Auf 4.500 Quadratmetern werden 53 zahnärztliche Behandlungseinheiten und zwei zahnärztliche Eingriffsräume mit weiteren Behandlungseinheiten ihren Platz finden. Zahntechnische Werkstätten mit Arbeitsplätzen für die gut 400 Zahnmedizin-Studenten und zahnärztliche Forschungsflächen ziehen ebenfalls in die Zahnkliniken.

Im obersten Stockwerk des Gebäudes wird das zentrale Bildungszentrum des UKL mit Seminar- und Arbeitsräumen untergebracht. Insgesamt werden rund 18 Millionen Euro in dieses neue Gebäude investiert.

Das Zentrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde des Universitätsklinikums Leipzig wird künftig das markante Entree zum Medizin-Campus Liebigstraße verkörpern. Es ergänzt den Ausbau des Standortes zu einem der modernsten der Universtätsmedizin in Deutschland.