Riesenseerose im neu sanierten Victoriahaus gepflanzt

Leipzig – Das Victoriahaus im Botanischen Garten wurde am Montag neu eröffnet.

Nach zwei Jahren Sanierung ist das historische Gewächshaus nun fertig, in ganz Deutschland ist es das einzig übrig gebliebene Original. Nicht nur wegen seiner Architektur, sondern auch auf Grund seiner Geschichte ist dieses Gewächshaus für Leipzig etwas ganz Besonderes. Das Victoriahaus dient für die Aufzucht der Riesenseerose Victoria amazonica.
Prof. Dr. Christian Wirth erklärt wie dieses prachtvolle Haus in Leipzig wieder zum Leben erwacht ist.

Highlight der Eröffnung war die Pflanzung der Wasserpflanze, die nun Dank der baulichen Eigenschaften dieses Gewächshauses die idealen Bedingungen für das Wachstum hat. Die Amazonasseerose entwickelt eine große weiße Blüte und gigantische Schwimmblätter und sorgt für große Faszination.

Auf die Besucher des Botanischen Gartens wartet ein interessante Geschichte rund um das Victoriahaus und dessen Pflanze.