Riesige Unterstützung für Kristina Vogel

Chemnitz- Für die schwer verunglückte Bahnradsportlerin Kristina Vogel sind über eine Spendenaktion mehr als 120.000 Euro zusammengekommen. Die Doppel-Olympiasiegerin und elffache Weltmeisterin war Ende Juni beim Training in Cottbus gestürzt und hatte sich schwere Rückenverletzungen zugezogen.

Mit dem gespendeten Geld, was über eine Crowd-Funding-Aktion zusammen kam, soll Kristina Vogel bei anstehenden Rehabilitationsmaßnahmen unterstützt werden. Initiiert wurde die Spendenaktion vom Chemnitzer Team Erdgas.2012, für das Vogel seit 2013 fährt. Der Präsident des Team Erdgas.2012, Daniel Renkowski, zeigte sich begeistert von dem Ergebnis und der Anteilnahme am Unglück seiner Vorzeigeathletin.
Bis Mitte August soll der Betrag dann Kristina Vogel zur Verfügung stehen. Das Team Erdgas.2012 will sich dabei mit der Sportlerin abstimmen und ihr unterstützend zur Seite stehen.