Ringelnatz-Schule erhält Spende für die „Kleinen Paganinis“

Im Rahmen des traditionellen „Ringelnatzfestes“ an der Grünauer Joachim-Ringelnatz-Schule am 2. September wird der Grundschule eine Spende in Höhe von 5000 Euro von der Stiftung „Bürger für Leipzig“ überreicht.

Mit dem Geld möchte die Schule acht Violinen, zwei Bratschen und drei Celli anschaffen, auf denen die „Kleinen Paganinis“, ein Projekt der Schule zur musikalischen Bildung von Kindern, künftig spielen sollen. Durch den Instrumentenkauf kann die Schule die Leihkosten für Instrumente erheblich senken und gleichzeitig den Kindern Wünsche nach speziellen Tonwerkzeugen erfüllen.

Die „Kleinen Paganinis“ gibt es seit August 2007 an der Ringelnatz-Schule und sie erfreuen sich seitdem steigender Beliebtheit. Wer die „Kleinen Paganinis“ einmal in Aktion erleben möchte, ist zum Schulfest in der Joachim-Ringelnatz-Schule herzlich eingeladen. Um 14 Uhr geht es los und bis 17 Uhr wird den Gästen ein vielfältiges kulturelles Programm geboten sowie die Schule mit ihrem Ganztagsangebot vorgestellt.