„Rise up for Rojava“: Verkehrseinschränkungen wegen Demo

Leipzig - Am Samstagnachmittag kann es in der Leipziger Innenstadt zu Verkehrseinschränkungen kommen. Grund ist eine Demonstration des linken Solidaritätsbündnisses für das syrische Gebiet Rojava.

© Sachsen Fernsehen

Das Bündnis fordert mehr Solidarität mit der demokratischen Föderation Nordsyrien. Deshalb will es unter dem Motto „Rise up for Rojava“ über den Innenstadtring ziehen. Die Demonstranten verlangen von der Bundesregierung nicht mehr mit dem türkischen Präsidenten Erdogan zusammenzuarbeiten. Sie sehen die demokratische Föderation Nordsyrien von der Regierung von Erdogans AKP bedrängt.

Die Demo soll um 13 Uhr mit einer Kundgebung auf dem Johannisplatz starten. Dann ist geplant, dass sich der Demonstrationszug über den Augustusplatz und den Dittrichring zum Simsonplatz bewegt.