Hohes Risiko – Experten treiben Elefantenbaby ab

Leipzig – Schlechte Nachrichten aus dem Leipziger Zoo. Elefantenkuh Thura muss erneute Schwangerschaft unterbrechen.

Elefant, Elefantenkuh, © Zoo Leipzig
 

Die Elefantenkuh Thura macht dem Zoo Leipzig schon seit längerer Zeit Sorgen. Bereits vor zwei Jahren hatte die damals trächtige Kuh eine Geburt in der Silvesternacht unterbrochen. Das tote Kalb kam danach aber nie zur Welt, deshalb wurde der Dickhäuter seitdem regelmäßig durch Experten beobachtet.

Bei diesen Untersuchungen ist nun festgestellt worden, dass Thura wieder trächtig ist. Da das tote Kalb jedoch nie zur Welt kam, musste die erneute Schwangerschaft abgebrochen werden, um die Elefantenkuh zu schützen.

Thura habe den Eingriff gut überstanden, so Zoo Direktor Prof. Dr. Jörg Junhold. Ob der Eingriff wirklich erfolgreich war, wird sich erst in den nächsten Wochen zeigen.