Robert Förster Nachwuchs-Cup startet mit Rekordbeteiligung

Über 200 Kinder traten am vergangenen Sonntag in die Pedalen, um die begehrten gelben Trikots der Nachwuchsrennserie von Radprofi Robert Förster und dem RFC Markkleeberg zu ergattern. Vor allem die Cottbuser Radsporttalente waren erfolgreich.

Gerade einmal 6 Jahre war der jüngster Starter alt. Frieder Kreis aus Weißenfels begab sich gemeinsam mit vielen begeisterten Nachwuchsradlern auf die schwierige Strecke am Markkleeberger See. Bei der 6-prozentigen Steigung sprang Frösi ein und wurde zum ganz persönlichen Held des Tages.

„Ich bin beim Bambini-Rennen eigentlich als Begleitung mitgefahren aber zwischendurch half ich hier und dort mal den Berg hinauf“, erklärt Förster mit glänzenden Augen. Nicht nur der kleine Frieder war nach der Bergrettung vom Radprofi begeistert, auch die vielen Eltern an der Strecke jubelten dem Markkleeberger zu der entweder imFührungsfahrzeug saß oder die Siegerehrungen durchführte. Bei den nachfolgenden Rennen wurden die Sieger in den Altersklassen U11 bis U15 ermittelt.

Erstmals mussten die Rennen in weibliche und männliche Konkurrenz aufgeteilt werden, da dieFelder sonst zu große geworden wären. „Mit so einem Zuspruch haben wir gar nicht gerechnet aber es ist toll, dass es so viele begeisterte Kinder gibt, die dem Radsport treu bleiben“, freut sich Joachim Schmordte vom ausrichtenden Verein Radsport- und Fitnessclub Markkleeberg. Der Sportverein hatte die Rennserie im letzten Jahr gemeinsam mit der Firma Adoria und vielen engagierten Sponsoren und Helfern ins Leben gerufen, um den Radsportnachwuchs zu fördern und zu sichten.

Die Idee zeigte Wirkung und lockte am Wochenende neben Oberbürgermeister Dr. Klose auch Olympiasiegerin Petra Rossner, die junge Talente für ihr Nachwuchsteam sucht, an die Strecke. Bei den Hauptrennen dominierten insbesondere die Cottbuser Starterinnen und Starter, die sich jeweils in der U15 weiblich, sowie in der U15 männlich zu zweit frühzeitig vom Feld absetzen konnten und die Rennen gewannen.

Alle Ergebnisse im Anhang oder unter www.nachwuchs-cup.de