Robin Wood-Aktivisten geben nicht auf

Einen Tag nach der Demonstration an der Buche, die für der Waldschlößchenbrücke weichen soll, richten sich die Aktivisten von Robin Wood auf weitere kalte Nächte ein.

Die Umweltschutzorganisation ist ständig mit über 20 Mitgliedern vor Ort, um den Baum vorm Fällen zu schützen. Die Stadt will nach dem gescheiterten Einsatz gestern einen neuen Termin für die Fällung nicht vorher bekannt geben. 

Mit Decken, Wärmflaschen und heißem Tee halten sich die Umweltschützer in ihrem improvisierten Baumhaus warm. Sie geben die Hoffnung nicht auf, dass die Buche doch stehen bleiben kann. Die Stadt lehnt eine Umplanung jedoch als zu kompliziert ab.