Rodungen am Lindenauer Hafen

Am Donnerstag beginnen erste Bauvorbereitungen für den Durchstich vom Karl-Heine-Kanal zum Lindenauer Hafen, der im Dezember 2008 vom Stadtrat beschlossen wurde.

Die Schaffung der Gewässerverbindung zwischen Hafen und Karl-Heine-Kanal ist der erste Schritt zur Weiterentwicklung des Hafenareals. Mit ihr werden neue Impulse für die  Profilierung Leipzigs als Wasserstadt gesetzt.

Damit der Kanalbau jedoch zügig vorangetrieben werden kann, müssen ab Donnerstag in den nächsten Wochen rund zwei Drittel der Bäume und Sträucher im Bereich zwischen Kanalbecken und Lützner Straße gerodet werden. Zum Schutz brütender Vögel werden diese Arbeiten bis Ende Februar abgeschlossen.

Bis Mitte April wird das Gelände beräumt. Die Eingriffe in die Natur sollen durch Gehölzpflanzungen an anderen Standorten ausgeglichen werden. Mitte des Jahres beginnt der Abriss alter Bausubstanz zur Freilegung der Kanaltrasse, am Jahresende starten Leitungsumverlegungen. Mitte 2010 sollen dann alle Bauvorbereitungen für den eigentlichen Durchstich abgeschlossen sein.