Rodungen im Auwald? Tafeln klären auf!

Leipzig – Der Leipziger Auwald ein Naturschutzgebiet im Herzen der Stadt. Dennoch sind vermehrt gerodete Waldflächen im Auwald zu entdecken, auf denen viele Bäume gefällt wurden. Dies ist jedoch eine der wichtigsten Maßnahmen, um den Auwald am Leben zu erhalten. Grund dafür ist das Eschentriebsterben.

Was dies genau ist, erklärt Andreas Sickert der Leipziger Stadtforsterei. Da viele Leipziger nichts über dieses Problem wissen, stößt die vielen brachen Flächen auf Unverständnis. Um diesem entgegenzuwirken wurde jetzt an einem der zentralsten Punkte in der Nonne und dem Rosental fünf Infotafeln errichtet, damit vorbeikommende Radfahrer und Fußgänger sich über das aktuelle Problemlage informieren können, wie Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal erklärt. Nun sollte das Problem der verärgerten Bürger zurückgehen, da wir alle wollen, dass es der Grünen Lunge aus der Messestadt gut geht.