Rödertalbienen mit erneutem Heimspielsieg

Auch im fünften Spiel unter dem neuen Cheftrainer Karsten Moos setzt der HC Rödertal seinen Höhenflug weiter fort. Die Handballerinnen bezwangen den TV Nellingen mit 33:25 und stehen nun auf Platz neun in der 2. Handballbundesliga. +++

Auch im fünften Spiel unter dem neuen Cheftrainer Karsten Moos setzen die „Bienen “ des HC Rödertal ihren Höhenflug weiter fort, bezwingen den TV Nellingen deutlich mit 33:25 (15:11) in eigener Halle und holten somit 9:1 Zähler in Folge. Dabei taten sich die Blau – Weißen vor 640 Zuschauern in der Großröhrsdorfer „Sporthalle am Schulzentrum “ gegen kompakt und zunächst wurfsicher auftrumpfende Gäste vor allem zu Beginn ungewohnt schwer, fanden aber im weiteren Verlauf immer besser zu ihrem Spiel und setzten sich da nn immer weiter Tor um Tor ab.

Bereits vor der Partie hatte HCR – Coach Moos vor der Kompaktheit und kämpferischen Klasse der Gäste gewarnt, die sich im Rödertal wohl einiges vorgenommen hatten. Zwar konnten die „ Bienen “ nach 29 Sekunden die erste Führung des Spiels durch Lisa – Marie Preis erziel en, doch Nellingen konterte direkt mit einem Doppelschlag durch Stratmann und Wing er zur ersten Gästeführung zum 1:2 nach drei Minuten.

Vor allem in der Anfangsphase blieb es ein offenes Spiel, in dem Rödertal durch einen variabel agierenden Angriff sowie die Gäste mit einem äußerst treffsicheren Rückraum zu überzeugen wussten. So war es auch nicht verwunderlich, dass sich nach 10 gespielten Minuten beim Stand von 7:6 kein Team deutlich absetzen konnte. Nun aber folgte die wohl stärkste HCR – Phase in Hälfte eins, begünstig von einer Vielzahl von ganz starken Paraden der erneut sehr gut aufgelegten Schlussfrau Karolina Hubald, die allein von der zehnten bis zwanzigsten Minuten insgesamt sieben Mal eigentlich 100 – prozentige Torchancen der Gäste entschärfen und so immer wieder für Ballgewinne sorgen konnte.
 
So konnten sich die „ Bienen “ bis zur 20. Minute erstmals beim Stand von 12:8 auf vier Treffer absetzen und diesen Vorsprung beim 15:11 Pausenstand auch mit in die Kabinen nehmen.

Nellingen startete etwas frischer in Abschnitt Nummer zwei, schaffte es allerdings nicht wirklich, den HCR in größere Bedrängnis zu bringen. Vor allem in der Defensive ließ die Moos – Sieben nicht viel zu und so den Gegner nie mehr als drei Treffer ( 21:18, 40.) heran kommen.

Die Schlussphase gehörte dann ganz den Gastgeberinnen, die das Spiel innerhalb der nächsten fünf Minuten beim Stand von 25:19 (46.) quasi entschieden. Fünf Minuten vor dem Ende betrug der „ Bienen “ – Vorsprung dann beim 32:22 erstmals zehn Tore, am Ende konnten die Fans einen verdienten 33:25 Erfolg ihres Teams bejubeln.

„ Meine Mannschaft hat heute wieder über weite Teile des Spiels das vorgegebene Konzept umgesetzt un d somit auch gegen Nellingen verdient gewonnen. Wir wussten um die Stärke der Gäste und dass sie gerade nach dem Pausenrückstand nochmal alles in die Waagschale werfen würden. Dort haben wir toll dagegen gehalten , über weite Teile ruhig und bedacht gespielt und am Ende auch mal einen glücklichen Treffer erzielt. So macht es natürlich noch mehr Spaß , mit der Mannschaft weiter konzentriert zu arbeiten. “ zeigte sich HCR – Chafcoach Karsten Moos nach dem Spiel zu frieden , beim dem Jurgita Markeviciute mit 12/6 Toren am erfolgreichsten war .

Quelle: Handballclub Rödertal GmbH

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar