Roland Wöller bedankt sich bei Sachsens Lehrern

 Sachsens Kultusminister Roland Wöller wird sich heute mit einem Festkonzert bei Sachsens Lehrerinnen und Lehrern für die gute Arbeit bedanken.

  Insgesamt sind 1.800 Pädagogen und Begleitpersonen in die Chemnitzer Stadthalle zur Aufführung des Kindermusicals Felicitas Kunterbunt eingeladen. Kultusminister Roland Wöller: „Ich habe großen Respekt vor der engagierten Leistung unserer Lehrkräfte in den Klassenzimmern. Dass ihre Arbeit gute Früchte trägt, zeigen uns die Erfolge der Schüler beim Bildungsmonitor und bei der PISA-E-Studie“.

 Die Arbeit der Lehrer sei nicht oft genug zu würdigen. Schließlich tragen sie eine große Verantwortung: Sie spielen eine entscheidende Rolle für die Bildung und Erziehung der jungen Generation. „Bildung ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Zukunft. Und dieser Schlüssel liegt ganz wesentlich in den Händen der Lehrerinnen und Lehrer. Ihr pädagogisches und didaktisches Geschick bereitet den Boden dafür, dass aufgeweckte Menschen heranwachsen“, betonte Wöller.

 Das Musical Felicitas Kunterbunt ist ein Stück eines Lehrers für Lehrer. Es handelt von einem wichtigen Leitgedanken: „Hinsehen und Helfen“. Der Autor, Wolfgang Goldstein, ist zugleich Leiter der Mittelschule in Schleife (Ldk. Görlitz). Er hat eine Vielzahl von Bühnenstücken geschrieben. Das Musical ist ein Gemeinschaftsprojekt der YAMAHA Academy of Music Chemnitz und der Gebrüder-Grimm-Grundschule Chemnitz.

  ++ Wie das Wetter in Dresden wird, erfahren Sie hier!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar