Rollhockey: Nach 5 zu 5 noch hoch verloren

Der ERC Chemnitz kommt diese Saison einfach nicht auf die Beine.

Am Wochenende konnte gegen die Gäste von der SK Germania Herringen lange Zeit mitgehalten werden und aus einem 3:5 Halbzeitrückstand noch bis auf ein 5:5 aufgeschlossen werden. Beim 5:6 verschoss David Nicolai dann den insgesamt 3. Penalty für Chemnitz. Der darauf einsetzende blinde Ansturm ging, wie in der Vergangenheit, voll nach hinten los. Der Chemnitzer Keeper, Andreas Köhler, wurde zu oft allein gelassen und Herringen überrollte Chemnitz letztendlich mit 7:15.